Was ich noch anmerken wollte....

ich kann mich nicht entscheiden ob das hier einfach nur typisch russisch oder echt krank ist. Wenns die Wahrheit ist, ist es eine Schweinerei, aber dann typisch russisch!

Madrid - Russischen Medienberichten zufolge sollte der Monarch bei einem Jagdausflug im August einen zahmen, unter Alkohol gesetzten Bären erlegt haben. Der Bär namens Mitrofan habe bis dahin gefangen als Attraktion eines örtlichen Erholungsheims gedient und sei nur für die inszenierte Jagd freigelassen worden, berichtete die Moskauer Zeitung "Kommersant". Jagdhelfer hätten das Tier mit einem Gemisch aus Wodka und Honig betrunken gemacht.

Das spanische Königshaus dementierte, dass Juan Carlos I. an einer solch inszenierten Bären-Jagd teilgenommen habe. Die Informationen seien "unsinnig" und "lächerlich", zitierten spanische Medien einen Palastsprecher in Madrid.

Jagden mit garantiertem Erfolg waren zu Sowjetzeiten üblich, wenn hohe Funktionäre auf die Pirsch gingen.

was bleibt da noch zu sagen......

20.10.06 22:44

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen